Es war einmal … Märchen und Demenz

Es war einmal 

Drei wunderschöne Vormittage, an denen die Bewohnerinnen und Bewohner durch Erzählerin Julia von Maydell in die Welt der Märchen entführt wurden.

Es ist

Ein innovatives Präventionsprogramm, das die Bewohnerinnen und Bewohner durch verschiedenen Medien nicht zur zum Zuhören, sondern zum aktiven Mitmachen anregt. So findet sich in den Märchenboxen nicht nur Märchenbücher, CDs und DVDs, sondern auch Ausmalbilder und ein Memory-Spiel.

Es wird sein

Vier Mitarbeiterinnen der zusätzlichen Betreuung, die zur Märchenerzählerin ausgebildet wurden, um die Märchen der Welt zu den Bewohnern zu tragen.

 

Das Projekt „Es war einmal … Märchen und Demenz“ ist ein von den Trägern der Pflegeversicherung finanziertes Präventionsprojekt. Es ist ein Teil der wichtigen Erinnerungsarbeit, die in der Betreuung von an Demenz erkrankten Menschen geleistet wird. Viele Märchen sind aus der Kindheit bekannt und erwachen durch das aktive Erzählen zu neuem Leben.

Definitiv ein Projekt, dass es sich zu unterstützen lohnt.

 Seniorenhaus im Naturparkland Demenz Demenzbetreuung